Archiv

Archiv für Dezember, 2010

Fiat bleibt breiter Modellpalette treu

26. Dezember 2010 Keine Kommentare

Seit Jahren setzt Fiat auf eine breite Modellpalette und bleibt dieser Linie auch 2010 treu. Der italienische Autobauer ist mit Blick auf die Angebote sehr gut aufgestellt und spricht eine breite Kundengruppe an. Im Kleinwagensegment kann sich vor allem der Fiat 500 durchsetzen. Das Modell pr├Ąsentiert sich seinen Fahrern noch immer als Retro-Mobil und kommt mit den damit verbundenen Eigenschaften vor allem bei der jungen Kundschaft an. Zugleich sorgte der Fiat 500 bei dem Autobauer f├╝r einen lang ersehnten Aufschwung.

Immer wieder macht Fiat mit Weiterentwicklungen auf sich aufmerksam. So soll in der Zukunft auch ein Cinquecento als Kombi-Version von den Produktionsb├Ąndern rollen. In der Kompaktklasse kann Fiat vor allem mit dem Modell Bravo ├╝berzeugen. Mittlerweile ist Fiat auch im SUV-Bereich im Rennen. In diesem Segment setzen die Italiener auf den Sedici. Wesentlich bekannter sind jedoch die Kleintransporter des Herstellers, bei denen der Ducato und Scudo immer wieder f├╝r Wirbel sorgen.

Fiat Barchetta ├╝berzeugt mit individuellen Eigenschaften

19. Dezember 2010 Keine Kommentare

Im Jahr 1955 hat der italienische Autobauer Fiat das Modell Barchetta eingef├╝hrt. Obwohl er 2004 wieder aus der Produktion genommen wurde, erfreut er sich noch heute einer gewissen Beliebtheit. Mit Blick auf die Technik war der Barchetta von Beginn an mit dem Punto verwandt. Doch gerade diese Gemeinsamkeiten lie├čen sich kaum erkennen. ├ťberzeugen konnte das Modell vor allem mit seiner hervorragenden Alltagstauglichkeit, mit der der italienische Autobauer die Blicke auf sich ziehen konnte. Aber auch das Stoffdach geh├Ârt zu den Markenzeichen des Modells.

Es war von Beginn an dicht und ausreichend isoliert und wurde somit den Anforderungen der damaligen Zeit gerecht. Der Barchetta wurde ausschlie├člich in Verbindung mit einem 1,8-Liter-Vierzylinder angeboten. Er leistete jedoch akzeptable 131 PS und konnte sich dank eines kr├Ąftigen Durchzugs durchsetzen. Mit diesen Eigenschaften hatte der Barchetta gute Fahrleistungen im Petto, die mehrfach von Experten gelobt wurden. Aber auch im Kofferraum lie├č er sich nicht in die Schranken weisen, sondern legte einen Stauraum von immerhin 165 Litern aufs Parkett.

Fiat Brava erntete Lob in Sachen Leistung und Styling

12. Dezember 2010 Keine Kommentare

Der italienische Autobauer Fiat konnte mit dem zwischen 1996 und 2001 gebauten Brava immer wieder die Aufmerksamkeit von Seiten der ├ľffentlichkeit auf sich ziehen. Dabei erntete er vor allem aufgrund seiner Leistung und des Stylings viel Lob von den Experten. Mit Blick auf das Design ├╝berzeugte der Brava vor allem durch seine weicheren Formen, die f├╝r Fiat ├╝berraschend waren. In seinem Erscheinungsjahr wurde der praktische Kombi zum Auto des Jahres gew├Ąhlt und konnte sich damit eine der begehrtesten Auszeichnungen der Automobilbranche sichern.

Obwohl die Sicherheitsausstattung des Brava, wegen der Fiat Bremsscheiben nicht ganz den Anforderungen der Zeit entsprach, konnte er sich auf breiter Ebene durchsetzen. Durch umfangreiche Werbekampagnen blieb das Modell w├Ąhrend der gesamten Produktionszeit ein Erfolgsmodell f├╝r den italienischen Autobauer. Der Brava verf├╝gte ├╝ber eine gro├če Motorenpalette, die mit f├╝nf Benzinern ausreichend Spielraum f├╝r die eigenen W├╝nsche bieten konnte. Abgel├Âst wurde der Brava trotz seines Erfolges im Jahr 2001 durch den Stilo, der neu zur Angebotspalette geh├Ârt.

KategorienFiat Brava, Fiat Stilo Tags: , ,

Fiat Bravo ├╝berzeugte als Auto des Jahres

5. Dezember 2010 Keine Kommentare

In vielerlei Hinsicht gelang dem italienischen Autobauer mit dem Modell Bravo auf nationaler und internationaler Ebene ein Paukenschlag. Als er 1996 auf dem Markt erschien, wurde er in seiner Klasse zum Auto des Jahres gew├Ąhlt. Dabei ├╝berzeugte der Bravo vor allem durch das elegante Coup├ę-Styling, mit dem er sich bei vielen Autofans einen Platz erobern konnte.

Nachdem der Bravo im Jahr 2001 eingestellt wurde, pr├Ąsentierte Fiat 2007 einen passenden Nachfolger. Der Fiat Bravo II wurde im Vergleich zu seinem Vorg├Ąnger in vielen Bereichen modifiziert. Die neue Generation des Bravo bietet seinem Fahrer eine L├Ąnge von 4,30 m und eine Breite 1,79 m. In der H├Âhe misst der Fiat stolze 1,49 m. Bei dem Radstand hat sich der italienische Autobauer f├╝r eine Gr├Â├če von 2,60 m entschieden. Mittlerweile bietet Fiat in Verbindung mit der Reihe drei Hauptmodelle an. Der Bravo Active bildet dabei den Einstieg in die Modellreihe und bietet eine Leistung von akzeptablen 90 PS.┬á Der Hersteller hat bei diesem Modell zum einen auf Leistungsst├Ąrke und zum anderen auf Sparsamkeit gesetzt.