Home > Fiat, Fiat Freemont > Fiat stattet Freemont mit Allradantrieb aus

Fiat stattet Freemont mit Allradantrieb aus

Fiat

Fiat | © by flickr / NVR77

Der italienische Autobauer Fiat schickt seinen Freemont nun auch mit einem automatisch zuschaltbarem Allradantrieb auf die StraĂźe. Gleichzeitig hat sich der Hersteller fĂĽr eine Ăśberarbeitung der Ausstattungslinien seines SUVs entschieden. Der neue Allrad-Freemont wird in Verbindung mit einer Leistung von 170 PS angeboten. Unter der Haube arbeitet ein 2,0-Liter-Turbodiesel. Bei 4×4-SUV wird die Kraft lediglich ĂĽber eine Sechsgang-Automatik ĂĽbertragen.

Unter normalen Fahrtbedingungen arbeitet die All-Wheel-Drive-Technik von Fiat als Frontantrieb. Wird von der Steuerelektronik an den Vorderrädern Schlupf registriert, wird ein Teil der Antriebskraft vollkommen automatisch an die Hinterachse weitergeleitet. Nach Angaben von Fiat beläuft sich der Verbrauch bei dem Freemont AWD auf 7,3 Liter je 100 Kilometer. Die Allradversionen unterscheiden sich äußerlich durch einen Frontunterfahrschutz in Aluminiumoptik von den Modellen, die mit einem reinen Frontantrieb ausgestattet sind. Gemeinsam mit der Einführung des Freemont AWD wurden von dem italienischen Hersteller auch die Ausstattungslinien überarbeitet. Teil der Serienausstattung Lounge sind nun ein Navigationssystem und eine Rückfahrkamera.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks