Home > Fiat, Fiat Freemont > Fiat zeigt in Genf neue Familien-Kutsche Freemont

Fiat zeigt in Genf neue Familien-Kutsche Freemont

Der italienische Autobauer Fiat wird sich auf dem Genfer Autosalon mit einer neuen Familien-Kutsche zeigen. So soll der Fiat Freemont als neues Modell präsentiert werden. Das neue Modell bietet seinem Fahrer ausreichend Platz und kann sich demnach durchaus als Familienauto bewähren. Jedoch handelt es sich bei dem Freemont nicht um ein komplett neues Modell, denn die Technik basiert auf dem bereits bekannten Dodge Journey. Bei dem neuen Van von Fiat wird es sich jedoch um das erste Modell handeln, dass durch die Zusammenarbeit mit Chrysler entstanden ist.

Mit einer Länge von 4,89 Metern bietet der Freemont seinen Besitzern insgesamt sieben Sitzplätze. Bereits in der zweiten Jahreshälfte des laufenden Jahres soll er auf den Markt kommen. Dank des langen Radstands zeigt sich vor allem der Innenraum mit sehr angenehmen Maßen. Die Sitzreihen sind unterschiedlich hoch, lassen sich jedoch dank weit öffnender Türen und der vorhandenen Easy-Entry-Funktionen leicht erreichen. Als Option lassen sich die Sitze der dritten Reihe im Handumdrehen im Fahrzeugboden verstauen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks