Fiat macht Doblò Cargo besonders günstig

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Fiat Doblo

Fiat Doblo | © by flickr/ Alberto..

Der italienische Autobauer Fiat hat sich für ein neues Sondermodell entschieden und bringt mit diesem den Doblò Cargo besonders günstig auf den Markt. Das Sondermodell wird als Doblò Cargo Easy angeboten und kann bis Weihnachten ab einem Preis von 9.990 Euro in Anspruch genommen werden. Mit dem Modell beweist Fiat einmal mehr, dass man als Autobauer doch ein echter Handwerkerfreund ist.

Das Sondermodell wurde von Fiat mit einer Leistung von 90 PS ausgestattet. Im Inneren des Doblò Cargo Easy arbeitet ein 1,3-Liter-Turbodiesel. Das Sondermodell der Italiener erfüllt die Euro 5-Norm. Wie Fiat bekanntgegeben hat, liegt der Durchschnittsverbrauch bei 4,8 Litern auf einer Strecke von 100 Kilometern. Je Kilometer beläuft sich der CO2-Ausstoß auf 126 Gramm. Fiat hat den Doblò Cargo Easy zudem mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Dadurch konnte der Verbrauch des Fahrzeugs weiter minimiert werden. In dem Doblò Cargo können bis zu 3400 Liter Transportgut verstaut werden. Das Sondermodell schleppt ein Gewicht von bis zu einer Tonne. Die Ladefläche misst eine Länge von 1,82 Metern.

Wow der neue Honda Civic

28. November 2011 Keine Kommentare


 

Honda CivicHallo Leute, nun bin ich wohl wieder ein Fan von Honda. Warum bin ich so optimistisch und froh? Ganz einfach, ich war ein ĂĽberzeugter Fahrer des Honda Civic der ersten Generation. Es hat voll Spass gemacht diese Auto zufahren, erleben und zu genieĂźen.

Einfach nur weil es seiner Zeit vorraus war. Leider leider war ich bei den Nachfolgern etwas enttäuscht. Es war nur Fassadenverschönerung und mit anderen Fabrikaten gleichzusetzen. Puuuuh. ABER JETZT !!!! Wahnsinn der neue Honda Civic.

Das ist das was ich bei anfangs an dem Auto so geliebt habe. Gänzlich neu, naja sagen wir zu 75% neu. Aber das Neue hat es in sich. Technik von morgen, gewagt aber bestimmt erfolgsversprechend. Ganz legere wĂĽrde ich sagen: Super „Honda“ das wird ein Renner.

Wer es nicht glaubt sollte sich einen ersten Eindruck verschaffen unter: http://honda.de/automobile/modelle_civic.php Und die verschiedenen Modelltypen. Einfach für jeden etwas dabei. Auch für mich wieder, da sich seit damals auch bei mir einiges geändert hat. :-) Früher war natürlich eher das sportliche Coupe mein Fall.

Durch meine Kinder ist das jetzt leider ( ein kleines feuchtes Auge, da dies nach wie vor mein Favorit ist ) nicht mehr die erste Wahl für mich. Aber was solls, der Fünf Türer ist auch der Knaller. Wenn ich das super durchdachte und sehr schöne Design sehe schlägt mein Herz höher. Dazu für mich das riesige Platzangebot und zu allerletzt den spritzigen Motor.

Da geht die Post ab ohne auf Sicherheit zu verzichten. Ich kann nur hoffen ihr seit auch meiner Meinung. Die letzten Zweifler möchten sich doch mal das Video im Youtube Channel anschauen: www.youtube.com/hondacivicde Na und was sagt ihr jetzt? Ich würde gerne Eure Meinung erfahren. Last uns drüber reden und diskutieren. Mir schwebt eigentlich ein Fanclub vor.

Hat noch jemand Interesse. Bitte euch um zahlreiche Meldungen. Der Civic Fan

 

  

KategorienFiat Tags: ,

Lancia Voyager ist Ergebnis von Zusammenarbeit zwischen Fiat und Chrysler

17. November 2011 Keine Kommentare
Fiat

Fiat | © by flickr / NVR77

Die Zusammenarbeit zwischen Fiat und Chrysler zeigt langsam aber sicher erste Ergebnisse, die auch für den einfachen Autofahrer zu sehen sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist der neue Lancia Voyager. Die Nobelmarke Lancia hat in den vergangenen Jahren unter dem Dach von dem Fiat-Konzern zusehends ihre Identität verloren und verlor damit auch erheblich an Beliebtheit auf Seiten der Verbraucher. Mit dem Modell Voyager versucht die Marke nun zurückzukehren.

Doch zeigte sich Lancia bislang häufig im typischen Kleid von Fiat, geht der Voyager ganz neue Wege. So wirkt er weniger europäisch als vielmehr amerikanisch. Der neue Voyager ist nach Angaben der Italiener insgesamt 5,20 Meter lang und weist eine Breite von zwei Metern auf. Der Radstand ist bei dem Lancia Voyager mit drei Metern durchaus beachtlich. Mit seinen Maßen mag sich das Modell vor allem für die US-amerikanischen Highways empfehlen, auf denen der Voyager mit Sicherheit zum Cruisen einlädt. Seit 1984 wurde der Lancia Voyager insgesamt 13 Millionen Mal gebaut und hat damit durchaus beeindruckende Zahlen erreichen können.

KategorienFiat Tags: , , ,

Fiat Panda verknüpft Design und Funktionalität

30. Oktober 2011 Keine Kommentare
Fiat Panda 4*4

Fiat Panda 4*4| © by flickr / Hugo90

Fiat hat seinen neuen Panda im Rahmen der IAA in Frankfurt zum ersten Mal dem internationalen Publikum gezeigt. Bereits auf den ersten Blick wurde dabei deutlich, dass der Fiat Panda geschickt Design und Funktionalität miteinander verbindet. Gegenüber seinem Vorgänger ist die Neuauflage um einige Zentimeter gewachsen. Trotz dieses Wachstums zeigt sich der Fiat Panda auch weiterhin als sehr kompaktes Modell. Dem Modell gelingt es problemlos die höchsten Sicherheitsstandards zu erfüllen.

Darüber hinaus ist es dem Autobauer gelungen, die großzügigen Dimensionen, die der Fahrgast- und Kofferraum bieten, abermals zu verbessern. Die Flexibilität, die mit dem Fiat Panda einhergeht, wird noch einmal durch zahlreiche Ablagen und Sitzkonfigurationen erhöht, sodass sich das kompakte Modell durchaus zu einer Art Allroundtalent entwickeln kann. Bei dem neuen Modell hat sich Fiat für ein komplett neues Styling entschieden. Es zeichnet sich durch seine weichen und runden Linien aus, die an dem höchst effektiven Wagenkörper ihren Platz gefunden haben. An der Fahrzeugfront zeichnet sich der Panda durch viel Persönlichkeit aus. Dazu trägt die leicht konvexe Motorhaube bei.

KategorienFiat Panda Tags: , ,

Den neuen Fiat finanzieren: zu guten Konditionen!

24. Oktober 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ David Villareal Fernandez

Die Suche nach einem neuen Wagen ist auch immer eine Frage der eigenen Finanzen. Man kann sich mit der richtigen Finanzierung oftmals ein besseres Modell leisten, als man erhofft hat. Allerdings ist die Frage der richtigen Finanzierung das eigentliche Problem. Man muss das passende Angebot aus der Vielfalt von Möglichkeiten finden um möglichst wenig Zinsen zu zahlen. Nur so kann man die Gesamtkosten auf ein angenehmes Niveau drücken. Ein Finanzierungsrechner sollte bei der Suche nach dem passenden Darlehen helfen.

Die Finanzierung eines neuen Wagens übersteigt in den meisten Fällen die Liquidität des Kunden. Schließlich kostet so ein neuer Wagen mindestens 10.000 Euro. Mit der richtigen Finanzierung sollte man aber auch diese Summe stemmen können. Dabei geht es vor allem darum, sich bei den unterschiedlichen Angeboten für Kredite und Finanzierungen auf dem Markt richtig orientieren zu können. Gerade die Hersteller und Autohäuser bieten schließlich interessante Angebote an, den eigenen neuen Wagen zu finanzieren. Hier stellt sich nur oft die Frage, ob dieses Angebot wirklich günstiger ist als ein normaler Kredit. Man erhält zwar Vergünstigungen für Extras oder einen guten Zinssatz, aber man hat nie einen direkten Vergleich mit einem Kredit von der Hausbank oder anderen Instituten. Daher sollte man vor dem Abschluss des Kaufvertrags auf jeden Fall einen Kreditvergleich durchführen.

Hierbei kann ein Finanzierungsrechner das entscheidende Werkzeug sein. Natürlich muss man sich erst auf die Suche nach unterschiedlichen Angeboten für Kredite und Darlehen machen. Sobald man einen guten Überblick über den Markt hat, kann man die unterschiedlichen Angebote miteinander vergleichen. Dabei hilft der Finanzierungsrechner. Er zeigt dem Nutzer eindeutig, welche Kredite am günstigsten sind und wo das größte Potenzial für Einsparungen vorhanden ist. Dank dieses Tools kann man sich also für die günstigste Finanzierung entscheiden und sollte auf diese Weise einfach an einen neuen Wagen kommen.