Fiat gibt Startschuss für nächste Panda-Generation

10. Oktober 2011 Keine Kommentare
Fiat Panda

Fiat Panda | © by flickr/ Autoviva.com

Der Panda gehört ohne Zweifel zu den bekanntesten Modellen des Autobauers Fiat. Nun schickt der Hersteller sein Modell in die nächste Generation. Im Vergleich zu seinem Vorgänger zeigt sich der neue Fiat  Panda nicht nur ein bisschen größer, sondern auch durchaus behaglicher. Mit seinen neuen Eigenschaften präsentiert er sich auf dem Automarkt aber auch als neuer Gegner für den VW Up. In Europa wird der Panda bereits seit 31 Jahren angeboten.

An Attraktivität und Beliebtheit hat er  trotz seines doch eigentlich stolzen Alters nie verloren. In der neuen Generation bietet das Modell eine Länge von 3,65 Metern. Der Fünftürer hält in seinem Inneren Platz für bis zu fünf Personen bereit und ist vor allem für Studenten oder in der Rolle als Zweitauto oft der Inbegriff von Einfachheit. Obwohl Fiat sich bei der Höhe von dem Panda  von einer geizigen Seite zeigt, haben die Insassen ausreichend Kopffreiheit. Die Rückbank lässt sich bei der neuen Generation vollkommen problemlos verstellen.

KategorienFiat Panda Tags: , ,

Linde Material Handling liefert Antrieb fĂĽr elektrischen Fiat 500

25. September 2011 Keine Kommentare
Fiat 500

Fiat 500 | © by flickr/ Michi1308

Linde Material Handling liefert für ein serienreifes Elektroauto den erforderlichen Antrieb. Als Basis des Elektroautos bedienten sich Linde Material Handling und die Hamburger Karabag GmbH an dem Fiat 500. Das serienreife Elektrofahrzeug wurde in Aschaffenburg vorgestellt. Von dem Geschäftsbereich Linde Hydraulics wurde nach aktuellen Berichten eine Multibox für den elektrischen Fiat 500 geliefert. Die Multibox ist die Zentraleinheit für die Steuerung- und Leistungselektronik.

Darüber hinaus konzipierte das Unternehmen den erforderlichen Elektromotor. Durch die gelieferten Komponenten ist es den Experten gelungen das Serienmodell des Fiat 500 zum Elektrofahrzeug umzubauen. Von Seiten der Karabag GmbH erhielt das Elektrofahrzeug den Namen Karabag New 500 E. Nach Angaben des Unternehmens kann das Elektroauto mit einer monatlichen Leasingrate in Höhe von 299 Euro auf den Markt kommen. In der Leasingrate ist ein Garantiezeitraum von vier Jahren enthalten. Das Projekt wird von finanziellen Mittel aus dem Bundesverkehrsministerium gefördert. Noch in diesem Jahr möchte Karabag rund 200 Fahrzeuge mit der Linde-Antriebstechnik ausliefern.

Die Autocheckliste fĂĽr die kalte Jahreszeit

16. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ smitty42

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, dann wissen die meisten Autofahrer, dass der Winter vor der Tür steht. Aber auch schon vorher, im Herbst, gibt es schnell Situationen, auf die man sich und sein Auto vorbereiten sollte. Schließlich kann man mit einer guten Vorbereitung schon viel dazu beitragen, dass es gar nicht erst zu einer brenzligen Situation im Straßenverkehr kommt. Dabei kommt es nicht nur darauf an, dass man sein Fahrzeug rechtzeitig mit Winterreifen ausrüstet. Es gibt noch eine ganze Menge mehr Details, die unbedingt beachtet werden sollten, wenn man sicher durch die kalte Jahreszeit kommen möchte.

Ein erster wichtiger Punkt stellt die Beleuchtung des Fahrzeugs dar, denn die kalte Jahreszeit bedeutet auch die dunkle Jahreszeit. Obendrein bildet sich im Herbst bekanntlich sehr viel schneller und häufiger Nebel als sonst. Wer hier nicht mit einer intakten Beleuchtung aufwarten kann, der bringt unter Umständen sich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Neben der Beleuchtung ist es auch wichtig, dass die Scheibenwischer am Fahrzeug einwandfrei in Ordnung sind. Auch sie sind dafür verantwortlich, dass man immer eine gute Sicht hat. Und wenn viele es auch nicht mit der kalten Jahreszeit in Verbindung bringen, so sollte eine vorhandene Klimaanlage ebenfalls gecheckt werden.

Mit der intakten Klimaanlage kann man das Beschlagen der Scheiben von innen verhindern, was ansonsten in dieser Zeit häufig geschieht. Ebenfalls ist es wichtig, dass man sich über den Zustand seiner Autobatterie im Klaren ist. Gerade wenn es anfängt richtig kalt zu werden, dann springt der Motor nicht so einfach an und da muss die Batterie etwas mehr leisten. Was man auf keinen Fall vergessen darf, ist die Überprüfung und vorbeugende Behandlung der Türdichtungen. So kann man verhindern, dass man vor einer eingefrorenen Autotür stehen bleiben muss. Für eine Panne sollte man sich ebenfalls wappnen und warme Decken ins Auto legen, die man bereits sehr günstig im gängigen Versandhandel erwerben kann.

KategorienFiat Tags: , ,

Fiat baut Bravo-Familie aus

10. September 2011 Keine Kommentare
Fiat Bravo

Fiat Bravo | © by flickr/ Bakar_88

Der italienische Automobilhersteller Fiat möchte seine beliebte Bravo-Familie weiter ausbauen und setzt dabei auf einen Kombi der Baureihe. Der Bravo Kombi soll spätestens 2013 auf den Markt kommen. Mit dem neuen Modell möchten die Italiener erneut stärker auf Familien eingehen. Der neue Kombi des Herstellers wird sich in die Kompaktklasse einreihen.

Er soll die dritte Generation der Baureihe ergänzen. Diese ist ab 2013 geplant. Bislang wird der Bravo von Fiat lediglich als Fünftürer angeboten. Er wird bereits seit 2007 von dem Hersteller verkauft. Der Bravo ist ab einem Preis von 14.990 Euro zu haben. Die erste Generation von dem Bravo schickte im Herbst 1995 den legendären Tipo des Herstellers in Rente. Schon wenige Jahre später, 2001, wurde die Baureihe jedoch in den Stilo umbenannt. Seit 2007 trägt sie nun wieder den Namen Bravo. Wann der Bravo Kombi konkret in den Handel kommen wird, steht bislang nicht fest. Darüber hinaus bleibt abzuwarten, ob sich der Hersteller bei dem Modell wieder für die Bezeichnung Station Wagon entscheidet.

Fiat präsentiert neue Generation von Fiat Ducato

26. August 2011 Keine Kommentare
Fiat Ducato

Fiat Ducato | © by flickr/ Michiel2005

Vor 30 Jahren erfolgte die Vorstellung des Urmodells des Fiat Ducato. Seitdem konnte das Modell insgesamt 2,2 Millionen Mal verkauft werden. Nun präsentiert Fiat im Rahmen des Caravan Salon die neue Generation des Ducato. Im Rahmen der neuen Generation hat das beliebte Modell des italienischen Autobauers einige Besonderheiten zu bieten. So kommt es beispielsweise mit einem aufgewerteten Innenraum daher. Zu den größten Neuerungen des Fiat Ducato gehören jedoch die Änderungen an der Motorenpalette. Die neuen Triebwerke der Baureihe halten die Grenzen der Euro-5-Norm ein und sind damit besonders umweltfreundlich.

Mit Blick auf die Basisfahrzeuge, die zum Reisemobil aufgebaut werden können, stehen insgesamt vier verbrauchsarme Multijet-Turbodieselmotoren zur Verfügung. Ihr Leistungsspektrum reicht angefangen von 85 bis 130 Kilowatt. Zu den Neuheiten gehört das 2,0-Liter-Turbodieseltriebwerk, das bei dem Fiat Ducato 2.0 115 Multijet II zum Einsatz kommt. Der 2,0-Liter-Vierzylinder verbraucht deutlich weniger als das Vorgängertriebwerk. Dabei wurde bei ihm die Leistung um satte 15 Prozent erhöht.

KategorienFiat Ducato Tags: , ,