Archiv

Artikel Tagged ‘Fiat DoblĂł Cargo’

Fiat stattet Transporter mit neuen Preisen aus

9. Juli 2011 Keine Kommentare
Fiat Ducato

Fiat Ducato | © by flickr/ Michiel2005

Fiat hat sich für Änderungen bei den Motoren seiner Baureihen Ducato und Doblo Cargo entschieden. Im Zuge dessen werden bei allen Transportern der Italiener die Schadstoff-Emissionen gesenkt. Darüber hinaus hat sich Fiat aber auch für Änderungen bei den Preisen entschieden. Nach den Anpassungen erfüllen alle Motoren der Modelle Ducato und Doblo Cargo die Abgasnorm 5. Bei dem Doblo Cargo hat der italienische Autobauer den Einstiegspreis deutlich angehoben. Lag dieser bislang immer bei 10.490 Euro netto, müssen Kunden nun Kosten in Höhe von 12.483 Euro in Kauf nehmen.

Auch beim Ducato hat man im Hause Fiat an der Preisschraube gedreht. Kunden, die diesen Transporter favorisieren, müssen nun stolze 17.838 Euro als Einstiegspreis zahlen. Beim großen Transporter hat sich der Preis damit um insgesamt 500 Euro erhöht. Fiat hat sich im Zuge der Änderungen zudem für die Neugestaltung des Armaturenbretts entschieden. Mit von der Partie sind bei den Transportern zudem auch Tagfahrleuchten. Als Basistriebwerk kommt bei dem Fiat Doblo Cargo nun ein 90 PS starker Dieselmotor zum Einsatz. In der günstigsten Variante wird der Ducato von einem 115 PS starken Dieselmotor angeboten.

Fiat sichert sich Auszeichnungen

27. Mai 2011 Keine Kommentare
Fiat Doblo

Fiat Doblo | © by flickr/ Alberto..

Der italienische Autobauer Fiat hat sich in den vergangenen Tagen gleich zwei Auszeichnungen sichern können. Neben dem Fiat Dobló Cargo wurde auch der Fiat Scudo geehrt. Damit stellt der Autobauer 2011 zwei „KEP Transporter des Jahres“. Die beiden Fahrzeuge haben sich vordergründig in den Bereichen der Kurier-, Express- und Paketdienstbranche behaupten können.

Eine weitere Auszeichnung konnte sich Fiat mit der Fahranalysesoftware eco:Drive2 sichern. Sie wurde mit dem Innovationspreis Technologie prämiert und kommt in den beiden Modellen Dobló und Scudo zum Einsatz. In vier Kategorien traten in diesem Jahr insgesamt 22 Fahrzeuge im Kampf um die begehrten Auszeichnungen an. Die Fahrzeuge wurden von 40 Branchenexperten umfangreichen Praxistests unterzogen. Mehr als 500 Probefahrten wurden dabei von den Juroren absolviert. So spulten die Experten rund 7500 Kilometer im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Thüringen in Nohra bei Weimar ab. Die beiden Fiat Modelle konnten die Experten gleich in mehreren Punkten überzeugen. Allen voran müssen dabei Fahrverhalten, Komfort und Funktionalität genannt werden.